Trailplatz

 

Ein Überblick über den Parcours

 

"Stangen-L" vorwärts oder rückwärts im Schritt zu durchreiten. Verbessert das Achten auf die Hilfen, seitwärts und rückwärts. Beinhaltet Vorhand- und Hinterhandwendung.

 

 

Labyrinth - verbessert die Aufmerksamkeit, die Geschicklichkeit und die Balance. Vorwärts oder rückwärts im Schritt

 

 

"Stangen-U" erfordert gute Abstimmung der Hilfen, Vorwärts rein, seitwärts mit Abstellung (Schenkelweichen) oder gerade (Volltraversale, Sidepass), rückwärts raus.

 

 

"Stangen-T" Seitwärts über die Stangen in allen Variationen. Wechsel der Stangen durch Vorhand- oder Hinterhandwendung. gute Verfeinerung der Hilfenabstimmung

 

 

"Stangenviereck" innerhalb der Stangen Wendung um 180° oder 360° Kleeblattartiges Überreiten der Stangen Verbessert die Aufmerksamkeit des Pferdes und die Durchlässigkeit und Biegsamkeit

 

 

"Stangenfächer" Fördert die Aufmerksamkeit und Durchlässigkeit, aktiviert die Hinterhand und Rückentätigkeit

 

 

"Tor" Ein klassisches Element aus dem Westerntrail, ebenfalls TREC-Hindernis. Erfordert gute Balance, Vertrauen des Pferdes und einhändiges Reiten - rückwärts, seitwärts, vorwärts

 

 

"Cavaletti"Fördert die Aufmerksamkeit und Rückentätigkeit

 

 

"Brücke" Fördert die Balance, das Bewusstsein für die Hufe und das Selbstbewusstsein

 

 

"Wippe" macht Spaß! Gut als Vorbereitung für Verladeängstliche Pferde

 

 

"Brücke" oder "Podest" Fördert das Hinschauen, die Balance, das Selbstbewusstsein. Gut für "bodenscheue" Pferde

 

 

"Zickzack" Fördert das Hinschauen und die Abstimmung auf die Hilfen. Im Schritt oder Trab zu durchreiten, auch rückwärts im Schritt

 

 

"Podest" Fördert das Selbstbewusstsein enorm und macht allen Spaß!

 

 

Gasse oder Gang,
TREC-Hindernis. im Schritt, Trab oder Galopp zu durchreiten ohne anzustossen. Verbessert die Balance.

 

 

 

 

 

 

"Slalom"
im Schritt, Trab oder Galopp zu durchreiten Fördert die Abstimmung der Hilfen in der Biegung

 

 

 

 

 

 

Aufbauvorschlag für Hallentrail: